Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

1922

 

Konzert unter der Leitung von Joseph Heimgartner: «S'Päuli ab der Gmüesbrugg», Dialekt-Lustspiel, und «Der Kesselflicker», Lustspiel

 

1923

 

1. Generalversammlung am 25. Januar:
Neuer Dirigent: Pfarrer Leopold Seiler.
Aufnahmegesuche der Herren Hans Leutwiler, Gustav Brandenberger und Gottfried Fischer.
«Die Genannten sollen endgültig aufgenommen werden, wenn sie die Ostermesse mitspielen können. Zum Erlernen des Violinspiels und zum nachherigen Eintritt in den Verein haben sich bereit erklärt: Furter Emil, Gisi Josef und Peterhans Oswald.»

 

Konzert mit Männerchor: Liedervorträge, Lustspiel «De Herr im Huus», «St. Gotthard Kantate»

 

1924

 

 

2. Generalversammlung am 6. März:
 
Aktivmitglieder: 17
Passivmitglieder: 79
Vermögen: Fr. 588.72

 

Konzert mit Männerchor.


«Fräulein Bitterli reicht ein Aufnahmegesuch ein. Sie wird eingeladen, sich zu den Proben einzufinden.»

 

1925

  3. Generalversammlung am 10. Februar:
Neuer Präsident: A. Laube
Bussen: Absenzen für Probe Fr. 3.-. Absenzen für Konzerte Fr. 5.-.
Die Bussen sollen streng gehandhabt werden.

«Fräulein Bitterli kann als Hospitantin mitwirken, solange sie alleine ist.»